Sachgruppe: 03.02.01.00
MedienArt:
Broschüre
MedienFormat:
DIN A 4

Titel:

Triple Oppression & Bewaffneter Kampf. Für eine neue revolutionäre Praxis!
Zusatz:
Eine Dokumentation von antiimperialistischen, feministischen, kommunistischen Beiträgen zur Debatte über die Neubestimmung revolutionärer Politik 1986-1993
Autor:
Broschürengruppe in Zusammenarbeit mit dem ASTA-FU sowie Wolfgang Fritz Haug, Wolf Dieter Narr und Harald Wolf (Hg.)
Stichwort:
Siehe Anmerkungen!
Verlag: Selbstverlag
Erscheinungsort: Berlin
Auflage: 2.
Erscheinungsjahr: 1995
Seiten: 212

Anmerkungen:
I. Für eine neue revolutionäre Praxis! 1. Vorwort 2. Einleitung: triple-oprression und bewaffneter Kampf 3. Für eine produktive Debatte zwischen AntiimperialistInnen, Feministinnen und KommunistInnen! Zusammenfassung der Texte (abstracts) II. De gesellschaftliche Antogonismus zwischen Kapital und Arbeit I: Kommunistische Kritiken an der alten Politik der RAF 1. Gefangene aus der PCE (R) und der GRAPO, Zwei unvereinbare Linien in der europäischen revolutionären Bewegung (1986) 2. Frèdèric Oriach, Der bewaffnete Kampf als strategische und taktiche Notwendigkeit des Kampfes für die Revolution (1985) 3. O. Verf., für den Kommunismus! (Papier vom Widerstands-Kongreß 1986) III. Der gesellschaftliche Antagonismus zwischen Weißen und People of Color: Antirassismus ist mehr als Antifaschismus und traditioneller Antiimperialismus! 1. Christian Klar, Brief vom Jan. 1992 2. Heidi Schulz, Auszug aus einem Brief vom Jan. 1993 3. RAF, Auszug aus der Weiterstadt-Erklärung (April 1993) 4. Lutz Taufer, Auszug aus dem Text "Ghetto oder Gesellschaft" (Jan. 1993 5. Einige Frauen aus der radikal, Gegen das organisierte Deutschtum! (Herbst 1992) 6. Frauen aus verschiedenen politschen Bereichen, Zur Politik der Frauen aus dem antirassistischen Zentrum und grundsätzliche Überlegungen zur antirassistischen Politik (März 1992) IV. De gesellschaftliche Antagonismus zwischen Männern und Frauen I: Feministische Kritiken an der alten und neuen Politik 1. Schweizer Feministinnen, Ein Stein in der Sonne (1990) 2. Frauen aus der radikal, Stellungnahme zu "Ein Stein aus der Sonne" 3. Sterin, Die inhaltliche Debatte weiterentwickeln (Okt. 1992) 4. Frauen/Lesben aus Gießen, Eine feminsitische Kritik (Feb. 1993) 5. Deutsche Lesben aus dem linksradikalen Frauen-/Lesben-Spektrum, Stellungnahme "Feministische Kritik" (Mai 1993) V. Der gesellschaftliche Antagonismus zwischen Männern und Frauen II: Zur kommunistischen Debatte über das Patriarchat 1. Stellungnahme der Kommunistischen Brigaden 2. Stellungnahme der belgischen CCC-Gefangenen 3. Kritik von Pro Kommunismus an diesen beiden Texten VI. Der gesellschatliche Antagonismus zwischen Kapital und Arbeit II. Kommunistische Kritiken an der neuen Politik der RAF 1. ZK der PCE (R), Strategische Neuorientierung oder Das Ende des bewaffneten Kampfes (Juni 1992) 2. Gefangene aus den CCC, Eine nicht zu rechtfertigende Erklärung (Okt. 1992) 3. Bernhard Rosenkötter/Ali Jansen/Mich Dietiker, "...sag mal wo leben wir denn?" (Mai 1992) 4. Miche Dietiker/Ali Jansen/Bernhard Rosenkötter, Über das Schleifen von Messerrücken (Juli 1992) VII. Kritische Theorie: Die Totalität eliminiert die gesellschaftlichen Antagonismen. Die theoretischen Ursachen der Defizite der alten und neuen Poltik 1. Broschüren-Gruppe, Frankfurter oder Rote Armee Fraktion? Zur Kritik des Einflusses der Kritischen Theorie auf die RAF 2. Galvano della Volpe, "Kritik eines spätromantischen Parodoxes (Über die "Dialektik" der Aufklärung von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno)" und "Marcuses Moralismus und Utopismus" 3. Karl Marx und Friedrich Engels, Über die revolutionäre Rolle der Bourgeoisie, Auszug aus dem Kommunistischen Manifest 4. Lucio Coletti, Von Hegel zu Marcuse 5. Friedrich Engels über die Parole " Ein gerechter Tagelohn für ein gerechtes Tagewerk" 6. Karl Marx über die Forderung nach "gerechter Verteilung des Arbeitserktrags" 7. Rolf Nemitz, Idiologie als "notwendig falsches Bewußtsein" bei Lukàcs und der Kritischen Theorie 8. Stuart Hall, Ideologie und Ökonomie - Marxismus ohne Gewähr 9. Desch, Vom Protest zum Widerstand -aber wie? VIII. antiimperialistische Kritiken an der neuen Politik 1. Nathlie Mènigon, Gefangene aus der AD, Brief vom 14.06.1992) 2. Joèlle Aubron, Gefangene aus der AD, Brief vom 12.06.1992 3. Christian Klar, KONKRET-Leserbrief und Prozeßerklärung (Herbst 1992) 4. Rolf Heißler, Brief vom Jan. 1993 mit Kritik an der Erklärung von Karl-Heinz Dellwo 5. Heidi Schulz, Auszug aus einem Brief vom Jan. 1993 mit Kritik an der Erklärung von Karl-Heinz Dellwo außerhalb der Kapitel-Überschriften 1. Die RAF - eine nachholende Rèsistance? Die BRD - eine gefestigte Demokratie? Auszüge aus dem KONKRET-Interview der Celler Gefangenen (6/1992) aud dem Odranoel-Beitrag von Lutz Taufer 2. Karl-Heinz Dellwo, Erklärung vom Nov. 1992 3. Lutz Taufer, Gesellschaft oder Isolation (Feb. 1992) IX. Anhang 1. Quellenverzeichnis 2. Hinweis auf weiterführende Literatur